RLM 25.Runde:
Union Raiffeisen Gurten - ATSV Stadl Paura 5:0 (2:0)
Tore: Jakob Kreuzer (30., 83., 90., Elfm.), Rene Wirth (45.), Belmin Cirkic (76.).

Tolle Leistung der Union Gurten gegen den Tabellenzweiten aus Stadl Paura, der mit einem 5:0 Sieg belohnt wurde. 

Von Beginn an war Gurten die Spielbestimmende Mannschaft in diesem Spiel. Immer wieder kam Gurten gefährlich in den Strafraum der Gäste. Die erste Großchance hatte Jakob Kreuzer in der 10. Minute der nach idealer Flanke den Ball per Kopf nicht im Tor unterbrachte. In dieser Tonart ging es weiter. In der 17. Minute bekam Rene Wirth den Ball ideal aufgespielt. Doch diesmal vereitelte der Gästetormann die Führung für Gurten. In der 21. Minute versuchte es Tom Kreilinger. Doch die Abwehr der Gäste konnte ihn am Abschluss hindern. Doch in der 30. Minute war es soweit. Gurten fing einen Angriff der Gäste ab und leitete blitzschnell einen Gegenangriff über Zirnitzer und Wirth ein. Rene Wirth spielt den Ball ideal in den Strafraum auf Jakob Kreuzer, der den Ball zur 1:0 Führung im Tor versenkt. Auch nach dieser Führung steckte Gurten keinen Meter zurück. In der 37. Minute prüfte abermals Jakob Kreuzer den Tormann der Gäste mit einem satten Schuss aus 20 Meter, den dieser mit einer tollen Parade abwehren konnte. Auch zwei weitere Topchancen von Kreilinger und Kreuzer fanden nicht den Weg ins Tor. Doch knapp vor dem Pausenpfiff in der 45. Minute war es dann soweit. Nach einem Angriff der Gurtner können die Gäste diesen zuerst noch abwehren, doch der Ball kommt ein zweites mal in den Strafraum zu Rene Wirth, der ungehindert zur 2:0 Führung einschießen kann. Mit diesem verdienten zwischenstand geht es in die Pause.

Auch in der zweiten Hälfte bietet sich das gleiche Bild. Immer wieder kommt Gurten gefährlich in den Strafraum. Doch es dauert bis zur 76. Minute, dass Gurten abermals jubeln durfte der. Rene Wirth tankt sich auf der rechte Seite durch und passt zur Mitte auf den mitlaufenden Belmin Cirkic, der ohne große Mühe zum 3:0 einschießen kann. Nach dieser komfortablen Führung kommen auch die Gäste zur ersten wirklichen Topchance. Doch Gurtens Tormann Felix Wimmer kann den Anschlusstreffer mit einer tollen Parade abwehren. In der Schlussphase erhöht Gurten noch einmal den Druck. Zuerst scheitert der eingewechselte Bernhard Öhlböck noch. Sein Schuss in der 81.Minute geht knapp am Tor vorbei. Doch in der 83. Minute klappte es dann. Tobis Schott fängt einen Ball der Gäste ab und spielt ihn ideal in den Lauf von Jakob Kreuzer, der auf das Stald Paura Tor zuläuft und mit einem satten Schuss auf 4:0 stellt. Noch nicht genug. Abermals schöner Pass auf Jakob Kreuzer. Diesmal wird er ab unsaft von der Gästeabwehr im Strafraum gestoppt. Den fälligen Elfmeter verwandelt er selber in der 90.Minute zum 5:0 Endstand.

Deschberger Fill Raiffeisen Romberger Schmidt vta Wandl

 

                              

© 2018 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps