RLM 17.Runde:
FC Wels - Union Raiffeisen Gurten 1:4 (1:3)
Tore: Jürgen Scharsching (1.); Tom Kreilinger (9.), Jakob Kreuzer (17.), Thomas Reiter (45.), Zoltan Toth (50.).

Das Spiel begann sofort mit einem Schock für Gurten. Bereits nach 20 Sekunden mit dem ersten Angriff der Wels stellten die Welser auf 1:0. Doch Gurten lies sich dadurch nicht beirren. Sofort nach Wiederanstoss hatte Gurten die Riesenchance auf den Ausgleich. Doch Rene Wirth setzte den Ball neben das Tor. In der 9. Minute klappte es dann. Tom Kreilinger bekam den Ball auf der Höhe der Mittellinie, sah dass der Welser Tormann weit aus seinem Tor heraussen war, zog aus fast 50 Meter ab und überhob den Tormann mit einem Traumtor zum 1:1 Ausgleich. In dieser Tonart ging es dann auch weiter. Gurten hatte das Spiel im Griff und bestimmte das Geschehen. In der 16, Minute Pass tankte sich Rene Wirth auf der rechten Seite durch. Seine Flanke in den Strafraum verwertete Jakob Kreuzer ideal zur 2:1 Führung für Gurten. Kurz vor der Pause wurde es dann noch einmal spannend. Nach einem unerlaubten Rückpass gab es indirekten Freistoss im Strafraum der Welser. Thomas Reiter hämmerte den Ball aus 6 Meter unter die Latte zur 3:1 Pausenführung ins Tor. Nach der Pause ging es in der gleichen Tonart weiter. Wels wurde nicht richtig gefährlich. Im Gegenteil dazu Gurten. Zoltan Toth stellte in der 50. Minute mit einem herrlichen Freistosstor auf 4:1 Endstand. Mit diesem Sieg hat Gurten wieder den Anschluss an das Mittelfeld gefunden und wichtige drei Punkte um den Kampf um einen Cupplatz.

Deschberger Fill Raiffeisen Romberger Schmidt vta Wandl

 

                              

© 2018 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps