RLM 11.Runde:
Union Raiffeisen Gurten - GAK 1902 2:2 (1:2)
Tore: Rene Wirth (17.), Adil Kouskous (89.); Prattes (14.), Hackinger (19.).

Einen hoch verdienten Punkt erkämpfte sich die Union Gurten im Spiel gegen den Tabellenführer aus Graz. Besonders in der ersten Halbzeit hatte Gurten Chance um Chance. Doch die ersten Chancen fanden nicht den Weg ins Tor. Der GAK machte es besser. Mit einem Freistoß stellten sie in der 14. Minute auf 0:1. Doch postwendend konnte Gurten ausgleichen. Nach einem langen Einwurf kam der Ball zu Rene Wirth, der den Ball unter die Latte knallte. Dieser Spielstand hielt aber auch nicht lange. Abermals schlug der GAK zu und ging nur zwei Minuten später wieder in Führung. Schöner Pass auf Dominick Hackinger der aus spitzem Winkel zum 1:2 traf. In der Folge erspielte sich Gurten eine viezahl von Chancen, konnte aber den Ball nicht im Tor unterbringen. In der 37. Minute kam ein weiter Pass auf Jakob Kreuzer, der alleine auf das Tor lief. Sebastian Prattes konnte Kreuzer nur mehr per Foul stoppen und wurde dafür von Schiedsrichter Messner mit Rot wegen Torraub vom Platz gestellt. Trotz der Überzahl für Gurten tat sich vor der Pause nicht mehr viel.

In der zweiten Halbzeit agierte der GAK aufgrund der Unterzahl weit defensiver. Doch Gurten tat sich gegen diese neue Taktik schwer. Die wenigen Chancen konnte Gurten nicht in zählbares verwandeln. Als alle schon mit dem Dreier für den GAK rechnete, schlug Gurten durch Adil Kouskous doch noch zu. In der 89. Minute stellte er mit einem Weitschuss aus 30 Meter den Endstand von 2:2 her. Vor allem aufgrund der ersten Halbzeit ein verdienter Punkt.

© 2018 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps