Kampfmannschaft

ATSV Stadl Paura - Union Gurten 0:6 (0:2)

Gegen den Tabellenletzten konnte Gurten den erwarteten Pflichtsieg einfahren. Dieser fiel auch aufgrund des Spielverlaufs und der Anzahl der Chancen für Gurten nicht zu hoch aus. 

Gurten brauchte eine halbe Stunde um die Weichen auf Sieg zu stellen. Bis dahin tat sich Gurten schwer gegen die Heimischen. Doch in der 30.Minute schlug dann die Kugel zum ersten mal im Tor der Stadl Paurer ein. Nach einem weiten Einwurf von Rene Wirth hämmerte Thomas Burghuber den Ball von knapp ausserhalb des Strafraums unhaltbar für den gegnerischen Tormann zum 1:0 in die Maschen. Damit war die Gegenwehr des Gegners erloschen. Nach einem schönen Stanglpass von Kapitän Thomas Reiter vor das gegnerische Tor, war Fabian Wimmleiter zur stelle und stellte aus kurzer Distanz auf 2:0. Gurten hatte noch die eine oder andere Chance doch Tor wollte bis zur Pause keines mehr gelingen.

Nach der Pause ging es nur mehr Richtung Tor von Stadl Paura. Mit dem 3:0 in der 55.Minute durch Rene Wirth war dann die Partie endgültig für Gurten gelaufen. Mit einem schönen Freistoßtor in der 75. Minute erhöhte Tom Kreilinger auf 4:0. Damit noch nicht genug, stellte Jakob Kreuzer mit einem Elfmeter auf 5:0 und der eingewechselte Bernhard Öhlböck stellte in der Nachspielzeit mit seinem Tor den Endstand von 6:0 her. 

Fotos: Reinhard Schröckelsberger

Deschberger Fill Raiffeisen Romberger Schmidt vta Wandl

 

                              

© 2018 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps