Kampfmannschaft

Sturm Graz Amateure - Union Gurten 1:2 (0:1)

Die nächsten drei Punkte für die Union Gurten. Aber diesmal waren sie hart erkämpft. Gegen die spielerisch sehr starken Amateure des Bundesligisten Sturm Graz musste Gurten sein gesamtes kämpferisches Können einsetzen. Die ersten Minuten in diesem Nachtragsspiel der siebten Runde waren noch einfach. Die erste Topchance für Gurten konnten diese auch gleich verwerten. Nach einer Ecke kam der Ball zu Dominic Bauer der trocken zum 1:0 traf. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit dann die größte Chance für Sturm Graz aus einem Freistoß. Doch Felix Wimmer im Tor der Union Gurten konnte den Ball gerade noch über die Latte lenken.

Nach der Pause gelang der Union Gurten dann ein Traumstart. Zuerste vergab Jakob Kreuzer die Riesenchance auf den zweiten Treffer, als er alleine auf den Grazer Schlussmann zulief. Doch nur wenige Minuten später gelang dieser Treffer. Abermals nach einer Ecke traf Sebastian Zirnitzer mit einem gezielten Flachschuss zur 2:0 Führung. Die Grazer waren in der Folge alles nach Vorne um den Anschlusstreffer zu erzielen. Dieser gelang in der 68.Minute auch aus einem Elfmeter. In der Schlussphase drängte Sturm Graz mit allen Mitteln auf den Ausgleich. Doch mit viel Kampf und auch etwas Glück brachte Gurten die knappe Führung über die Zeit.

Fotos: Reinhard Schröckelsberger

Deschberger Fill Raiffeisen Romberger Schmidt vta Wandl

 

                              

© 2018 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps