Kampfmannschaft

ÖFB-Cup: Gurten - Altach 1:3 (0:0)

Nur wenige Minuten fehlten diesmal zur großen Sensation. Bis zur 89. Minute führte die Union Gurten mit 1:0. Rene Kienberger brachte die Hausherren in der 58. Minute in Führung. Und das obwohl Gurten ab der 48. Minute mit einem Mann weniger am Feld stand. Gurtens Tormann Felix Wimmer musste  in der 47. Minute mit Rot vom Platz, nachdem der den heraneilenden Altacher Stürmer ausserhalb des Strafraums unsaft zu Fall brachte. 

In den ersten 45 Minuten gab es nur wenige Höhepunkte. Die besseren Chancen hatte vor allem Gurten. Doch bis zur Pause wollte der Ball nicht ins Tor. Die zweite Spielhälfte war dann umso intensiver. Zuerst der Auschluss von Wimmer, dann die Führung durch Kienberger. Mit einem Mann mehr am Platz drückten dann die Altacher immer mehr auf den Ausgleich und die Chancen der Gäste häuften sich. Ein Kopfball von Altach ging nur knapp über das Tor. Bei einer weiteren Riesenchance von Altach konnte Ersatztormann Jan Kolb mit einer Topparade den Ausgleich verhindern. Als viele Besucher der Park-21 Arena bereits mit einer Sensation spekulierten, schlugen die Gäste dann doch noch zu. In der 89. Minute gelang Philipp Netzer mit einem schönen Kopfball der Ausgleich zum 1:1. Nur Sekunden später stellte der eingewechselte Obasi auf 2:1. In der Nachspielzeit erhöhte dann Altach noch auf 3:1 durch Manfred Fischer.

Union Raiffeisen Gurten - SCR Cashpoint Altach 1:3 (0:0)

Tore: Rene Kienberger (58.); Philipp Netzer (89.), Chinedu Obasi (90.), Manfred Fischer (94.).
Schiedsrichter: Dieter Muckenhammer, Zuschauer: 450

Deschberger Fill Raiffeisen Romberger Schmidt vta Wandl

 

                              

© 2020 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps