Kampfmannschaft

Union Gurten - WSC Hertha 2:1 (0:1)

Im schweren Auftaktspiel gegen WSC Hertha gab es für die Union Raiffeisen Gurten den ersten Dreier.

Gurten begann stark und hatte auch die erste Chance. Doch der Ball ging nach einer Ecke nur an die Latte. Aber auch die Gäste aus Wels versteckten sich nicht. Sie verzeichnet ebenfalls einen Lattenschuss.   In der 21. Minuten zappelte dann aber der Ball im Netz der Gurtner, nachdem sich die Welser mit sehr harten Mitteln gegen die Gurtner Abwehr durchsetzt, trafen Sie zum 0:1.

Nach diesem Schock tat sich Gurten schwer wieder ins Spiel zu finden. Gurten hatte vor der Pause zwar noch die ein oder andere Chance, der Ausgleich gelang aber nicht.  

Dieser gelang dann in der 2.Halbzeit. Einen Schuss von Rene Wirth konnte ein Welser Abwehrspieler nur mit Hand abwehren. Elfmeter für Gurten. Diesen verwandelte dann Fabian Wimmleitner sicher zum 1:1 Ausgleich. Der Verursacher dieses Elfmeter musste zu allem Übel auch noch mit Gelb-Rot vom Platz. Mit einem Mann mehr beherrschte Gurten in der Schlussphase das Spiel.

Der Siegtreffer durch Fabian Wimmleitner in der 83. Minute war dann auch die logische Folge. Gurten brachte den Sieg in den letzten Minuten sicher über die Zeit und feierte einen hart erkämpften aber verdienten Sieg gegen WSC Hertha.  

Deschberger Fill Raiffeisen Romberger Schmidt vta Wandl

 

                              

© 2020 Union Raiffeisen Gurten. All Rights Reserved. Designed By Bluesteps